nid 100

Am Anfang hat es dir noch gefallen, dass dein Partner andauernd bei dir sein möchte, aber langsam bemerkst du, dass der Grund dafür Verlustangst und Verlangen nach Bestätigung ist. Dir fällt nun auf, dass dein Partner emotional abhängig von dir ist und weißt nicht, wie du dich ihm/ihr gegenüber am besten verhalten sollst? Wir geben dir mit unseren 6 Tipps eine Hilfestellung dazu, wie du mit deinem emotional abhängigen Partner umgehst. 

Gehe auf die Hintergründe deines Partners ein

Wenn du wissen willst, warum dein Partner so abhängig von dir ist, dann erforsche die Hintergründe seines Verhaltens. Betrachte sein Leben genauer und überlege dir, was der Auslöser für seine Anhänglichkeit und seine ständige Verlustangst sein könnte.

  • Hat er/sie schlechte Erfahrungen in seinen/ihren früheren Beziehungen gemacht? 
  • Haben seine/ihre Eltern sich getrennt?
  • Wurde er/sie mit dem Tod eines nahestehenden Menschen konfrontiert?

Das alleinige Erforschen der Ursachen löst zwar nicht direkt das Problem, aber es kann eine Hilfestellung sein. Falls eine der Situationen zutrifft, kannst du zum einen ein besseres Verständnis aufbringen. Zum anderen weißt du, dass man etwas dagegen machen muss, da es nicht nur ein vorübergehendes Verhalten sein wird.

Komme deinen eigenen Bedürfnissen nach

Es ist typisch für einen emotional abhängigen Partner, dass er sehr anhänglich ist. Versuche dagegen anzukämpfen. Erkläre ihm/ihr, dass du auch gelegentlich etwas alleine unternehmen möchtest. Zeige ihm/ihr, dass er/sie dir auch vertrauen kann, wenn du ohne ihn/sie unterwegs bist und es wichtig für die Beziehung ist, dass jeder auch seinen eigenen Bedürfnissen nachgeht. Mit der Zeit wird dein Partner die getrennte Zeit immer besser verkraften.

Triff dich alleine mit deinen Freunden zum Abendessen oder mache sogar einen Wochenendtrip mit ihnen. Erkläre davor aber deinem Partner, dass du das nicht machst, um ihn/sie zu verletzen oder zu verlassen, sondern weil es für jeden wichtig ist, sein eigenes Leben zu führen.

Hilfe bei deinem Beziehungsproblem?

Durch Paartherapie oder Einzelberatung langfristig mehr Erfolg in deiner Beziehung.

  • Soforthilfe
  • Höchste Qualität
  • Diskrete Online Therapie

Lass dich nicht von deinem Partner manipulieren

Du merkst, dass dein Partner mit seinem Verhalten immer öfter versucht dich unter Druck zu setzen und dich zu erpressen? Lass dich auf keinen Fall auf seine/ihre Spielchen ein. Wenn dein/e Freund/in nicht mit deiner Selbstständigkeit einverstanden ist, dann gib nicht nach und lass dir kein schlechtes Gewissen einreden. Gehe bei gewissen Reaktionen nicht auf seine/ihre Manipulationsversuche ein.  

Wenn du deinem Partner erklärst, dass du heute den Tag mit deinen Freunden verbringst und er/sie daraufhin versucht dich mit Betteln und Trotz zu überreden, daheim zu bleiben, dann bleibe stark. Versuche nicht ständig nachzugeben, weil es erstens für die Liebe in der Beziehung nicht beiträgt und zweitens du dich selbst damit aufgibst.  

Paar umarmt sich

Rede mit deinem Partner über Probleme

Mit einem emotional abhängigen Partner muss man viel behutsamer umgehen, als mit einem unabhängigen Partner. Sie sind oftmals empfindlicher und gekränkter, wenn du z. B. alleine etwas unternehmen möchtest. Du solltest zwar deswegen nicht nachgeben aber nach solchen Situationen ist es umso wichtiger ein Gespräch zu führen. 

Sprich mit ihm/ihr über seine/ihre Ängste und Gedanken. Gib ihm/ihr die Chance sich zu erklären und höre aufmerksam zu. Zusammen könnt ihr es schaffen, sein/ihr Vertrauen zu stärken. 

Motiviere deinen Partner zur Selbstständigkeit

Ermutige deinen Partner Sachen alleine zu unternehmen. Mache ihm/ihr klar, dass die Beziehung deswegen nicht in die Brüche geht. Rede mit ihm/ihr darüber, dass es essenziell ist, dass jeder sein eigenes Leben führt.

Erinnere deinen Partner daran, dass es wichtig für das Wohlbefinden ist soziale Kontakte zu pflegen. Ermuntere ihn/sie dazu seine/ihre Familie und Freunde regelmäßig zu treffen. Motiviere ihn/sie außerdem dazu ein eigenes Hobby zu finden und sich diesem regelmäßig zu widmen.

Ermutige sowohl dich als auch deinen Partner zur Therapie

Mach dir bewusst, dass du zwar in gewisser Weise deine/n Freund/in unterstützen und bestärken kannst, jedoch nicht für die Behandlung einer abhängigen Persönlichkeitsstörung zuständig bist. Ermutige ihn/sie therapeutische Hilfein Anspruch zu nehmen und gezielt gegen diese Abhängigkeit zu kämpfen.

Aber nicht nur Betroffenen selbst kann durch eine Therapie geholfen werden, sondern auch den Partnern. Es ist nicht einfach mit einem emotional abhängigen Partner eine Beziehung zu führen und manchmal gibt man sich selbst aufgrund der Unterstützung des Partners auf. Um besser mit dieser Abhängigkeit umgehen zu können, ist es hilfreich sich therapeutische Unterstützung in Form einer individuellen Therapie zu holen. 

Brauchst du weitere Unterstützung? Lass uns dich begleiten! Jetzt Erstgespräch vereinbaren.

Kundenbewertungen

4.5/5 von 120 Bewertungen.

Laura

Endlich weniger Streit und wieder mehr Liebe

Die regelmäßigen online Sitzungen mit Fokus auf Kommunikationstechniken haben uns wirklich geholfen. Wir hatten immer wieder die gleichen Streitgespräche oft über Kleinigkeiten. Der Therapeut hat mir erklärt warum ich und mein Mann immer wieder nach den gleichen Mustern reagieren. Jetzt wenden wir die Tipps an und wir streiten deutlich weniger!

Steffen

Meine Freundin war depressiv und ich konnte nicht mehr

Meine Freundin war stark depressiv und ich konnte nicht mehr. Die online Sitzungen mit meinem Therapeuten vom Beziehungszentrum haben mir geholfen die Situation besser einzuordnen und richtig zu handeln.

Luis

Ich war unglücklich mit mir selbst

Ich dachte immer ich wäre ein glücklicher Single und eine Beziehung würde nicht in mein Leben passen. Eines Tages ist mir dann bewusst geworden, dass ich nicht in der Lage bin mich auf eine Beziehung einzulassen. Die Angst vor der Verantwortung war einfach zu groß. Gemeinsam mit einem Therapeuten habe ich mich dieser Angst gestellt und gelernt Gefühle zuzulassen.