Körperorientierte Psychotherapie

Leiden sie an Rückenschmerzen, muskulären Verspannungen und Stress?

Heutzutage sind die meisten Berufe weniger körperlich anstrengend, dennoch beanspruchen wir auf Dauer unsere körperliche und psychische Gesundheit, durch zu langes Sitzen, wenig Bewegung und viel Stress. Durch die Körperorientierte Therapie können Patienten ihren körperlichen Beschwerden entgegenwirken und langfristig ihr Körpergefühl verbessern. 

Was ist die körperorientierte Therapie?

Die Körperorientierte Therapie oder auch Körperorientierte Psychotherapie genannt, ist eine Richtung der Psychotherapie und basiert auf den Arbeiten des Arztes Wilhelm Reich.

Wie der Name es schon sagt, steht ihr Körper im Mittelpunkt der Behandlung. Die Annahme, der “Körper lügt nicht“ bildet den Ansatzpunkt, um die emotionale und geistige Verfassung des Patienten einzuschätzen.

Wie läuft die Behandlung ab?

In der Therapie wird hauptsächlich mit dem Körper gearbeitet. Durch Körperarbeit werden die Gefühle des Patienten mobilisiert um anschließend mit ihnen arbeiten zu können. 

Der Körperpsychotherapeut kann zum Beispiel durch bestimmte Berührungen und psychotherapeutischen Massagetechniken Blockaden vom Patienten lösen. Des Weiteren kann der Patient durch Körperausdrücke, wie Mimik und Gestik seine oder ihre Erlebnisse dem Therapeuten ausdrücken.

Es ist üblich, dass Patient und Therapeut während der Sitzung auch verbal miteinander kommunizieren. Durch den verbalen und nonverbalen Dialog werden zusätzlich folgende Ebenen berührt:

  • Gedanken
  • Emotionen
  • Fantasien
  • Vegetativen Empfindungen (Erregung, Hemmungen, Vitalität, Starre, Leere, etc.)
  • physikalischen Körperwahrnehmung (hart, weich, warm, kalt, schwer, leicht etc.)

Welche Methoden werden in der körperorientierte Psychotherapie angewandt?

Neben der verbreiteten Physiotherapie, wird bei der Körperorientierten Therapie Wert darauf gelegt, dass der Patient sich selbst mit seinem/ihrem Körper auseinandersetzt. Welche Methoden der Therapeut letztendlich verwendet, ist abhängig von der Schule, die der Therapeut vertritt.

Es werden oft sensomotorische Körperübungen verwendet, um chronische Schmerzen oder Probleme mit der Beweglichkeit zu behandeln. Typisch für diese Übungen sind das an - und entspannen der Muskulatur, um Verspannungen zu lösen.

Weitere Methoden, die in der Therapie verwendet werden können, sind:

  • Rosenmethode
  • Skan-Körpertherapie
  • Integrative Körpertherapie
  • Rolfing
  • Funktionelle Entspannung
  • Qigong
  • Und viele mehr!

Finden Sie einen Therapeuten für die körperorientierte Therapie!

Durch das Beziehungszentrum, haben Sie die Möglichkeit einen passenden Therapeuten zu finden, der Körperorientierte Therapie vor Ort oder auch online anbietet!