Rahmenbedingungen Klienten

1 § Leistungsumfang

Das Beziehungszentrum stellt eine Plattform dar, über die Klienten professionelle Heilbehandlungen und Therapie für verschiedene Behandlungsschwerpunkte und Beziehungsprobleme finden können. Unsere Therapeuten sind dabei in ganz Deutschland, sowie online über Videochat, aktiv.

Nach der Registrierung als Klient auf der Plattform Beziehungszentrum bekommen Sie innerhalb weniger Tage Therapieangebote von unseren Therapeuten. Das Stundenhonorar variiert je Therapeut und Therapieangebot.

Dem Klienten steht es frei, ohne Angabe von Gründen Therapieangebote abzulehnen.

Inhalte der Sitzungen sind die mit dem Therapeuten vereinbarten Inhalte, Therapiemethoden und Behandlungsschwerpunkte. Dem Therapeuten steht es frei, die Inhalte und Methoden im Laufe der Zeit und in Absprache mit dem Klienten anzupassen.

Die Beratung und Therapiesitzungen können in Einzel- sowie Gruppensitzungen durchgeführt werden.

Beziehungszentrum übernimmt keine Gewähr für die Erreichung bestimmter Ergebnisse.

2 § Leistungserbringung

Das Beziehungszentrum behält es sich vor, obliegende Leistungen von freien Mitarbeitern auf Honorarbasis durchführen zu lassen.

3 § Inanspruchnahme der Leistung

Der Therapeut vereinbart mit dem Klienten Datum, Uhrzeit und Ort der Sitzungen und kommuniziert diese schriftlich an den Klienten und das Beziehungszentrum. 

Der Klient wird aufgefordert, die Richtigkeit der Angaben regelmäßig zu prüfen.

4 § Vertragsschluss

Durch Annahme des Therapieangebots und Vereinbarung von Terminen mit dem Therapeuten kommt ein Vertrag zustande und es entsteht eine bindende Rechtsbeziehung. Das Therapieangebot beinhaltet ein vereinbartes Stundenhonorar. 

5 § Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ab Vertragsabschluss, den Vertrag ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie das Beziehungszentrum mittels einer eindeutigen Erklärung über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

6 § Stornierungen von Terminen

Sofern nicht anders vereinbart, verpflichtet sich der Klient vereinbarte Termine einzuhalten und wenn notwendig, spätestens 24 Stunden vor Beginn der Sitzung abzusagen.

Nicht rechtzeitig abgesagte Termine werden mit dem vollen Stundenhonorar abgerechnet.

7 § Ausfälle von Terminen

Der Therapeut behält sich das Recht vor, Therapiesitzungen auch kurzfristig zu stornieren.

8 § Preise und Zahlungsbedingungen

Jeweils am Ersten des Folgemonats erhält der Klient eine Rechnung vom Beziehungszentrum, über alle tatsächlich stattgefunden Termine und nicht rechtzeitig abgesagte Termine. 

Der Klient erhält eine Zahlungsaufforderung per E-Mail zum im Therapieangebot vereinbarten Stundenhonorar. 

Das Beziehungszentrum erhebt eine Entschädigungsgebühr in Höhe von 1.500 Euro, wenn der Klient den Therapeuten auffordert oder überredet, die Sitzungen unabhängig von Beziehungszentrum auf eigene Rechnung oder Rechnung Dritter abzurechnen. In diesem Fall entfällt auch das 14-tägige-Widerrufsrecht.